Mein Hintergrund

Bis 2016 hatte ich nur als Patientin mit alternativen Heilmethoden zu tun.

Nach der Diagnose der chronischen Darmerkrankung / Autoimmunerkrankung Morbus Crohn im Jahr 2012 war ich zunächst nur in schulmedizinischer Behandlung. Die Diagnose war erst ein Schock, aber nach einiger Zeit wollte ich meine Genesung selbst unterstützen.

Wichtig war hier vor allem eine vorübergehende konsequente Ernährungsumstellung. Aber auch eine psychologische Aufarbeitung des Erlebten und die Unterstützung durch homöopathische Mittel und Reiki haben den Heilungsverlauf entscheidend unterstützt, so dass ich seit langer Zeit schubfrei bin.


Die Naturheilkunde hat mir gezeigt:
– dass man auch mit einer solchen Diagnose nicht hilflos ist
– dass man einen Teil der Behandlung selbst in die Hand nehmen kann
– dass man einen Teil Verantwortung tragen kann und dadurch den Heilungs- und Behandlungsverlauf positiv beeinflusst.

Diese Zeit hat mich so nachhaltig geprägt, dass ich meine Erfahrung weiter geben und Menschen in ähnlichen Situationen begleiten möchte. Hilfe zur Selbsthilfe, Beistand statt Mitleid – das biete ich meinen Klienten.

Werdegang

2016 begann ich mit den ersten Ausbildungen an der Paracelsus Schule in Nürnberg. Den Anfang machten die Touch for Health Ausbildung und die C4-Homöopathie. Anfang 2017 kam dann Reiki dazu und September 2017 startete ich dann mit der Ausbildung zur Heilpraktikerin.

Mit der tatkräftigen Unterstütztung meiner Dozenten konnte ich dann bereits nach 18 Monaten Ausbildung die Prüfungen im März/April 2019 erfolgreich ablegen. Seit Juni 2019 ist meine Praxis offiziell in Nürnberg angemeldet.

Meine Therapie-Angebote können Sie unter den einzelnen Unterpunkten nachlesen und entscheiden, welche Ihnen davon am meisten zusagt.

Gerne können wir die Möglichkeiten auch in einem ausführlichen Erstgespräch besprechen, da eine persönliche Begegnung mehr aussagt als reiner Text.

Ich freue mich auf Sie!
Viele Grüße,
Daniela Czyschke