Zur Zeit gibt es viele widersprüchliche Angaben und Versprechungen zu Nahrungsergänzungsmittel. Seien es Vitamine, Mineralstoffe oder Pflanzenauszüge. Die einen versprechen Wunder, die anderen raten davon ab.

Eins vorweg: So ein Stoff kann fast nie eine bestimmte Krankheit heilen, außer sie ist durch einen Mangel dieses Stoffes bedingt. Werbungen, die mit 100%iger Heilung oder sicherem Schutz vor Krankheiten werben, sind irreführend und eigentlich auch unzulässig.

Ist es also unnötig, Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen? Darauf lässt sich keine allgemeingültige Antwort geben. Jeder Mensch und jede Situation muss wie immer einzeln betrachtet werden.

Zur Erklärung – die Empfehlungen der DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) sind auf der sicheren Seite angesiedelt. Und für den absoluten und vor allem kerngesunden Durchschnittsmenschen (meist Männer um die 40) gemacht, der sich perfekt ausgewogen und biologisch ernährt. Damit fallen die meisten von uns durch das Raster.

  • Psyschischer und physischer Stress, Schlafmangel, unausgewogene Ernährung, Fast Food und die allgemeine Umweltverschmutzung und die geringere Nährstoffdichte unserer Lebensmittel machen es fast unmöglich, alleine über die Nahrung die benötigten Komponenten aufzunehmen.
  • Dazu haben viele Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt, was die Verwertung erschwert oder sogar gänzlich verhindert.
    Ältere Menschen haben mit einer Vielzahl an Medikamenten zu kämpfen, ernähren sich weniger ausgewogen und sind oft vorerkrankt.
  • Eine ausreichende Vitamin-D Versorgung alleine durch Sonneneinstrahlung ist in Deutschland fast nicht möglich. Sehr viele sind hier im Mangel.
  • Dazu ist Deutschland Selen und Jod-Mangelgebiet (vor allem weit entfernt vom Meer).

Diese Komponenten sind Schlüsselbausteine für unser Immunsystem!!

Wir werden ohne zusätzliche Ergänzung nicht sterben, dazu ist unsere Versorgung noch zu gut. ABER – um einen bildhaften Vergleich zu wählen – glauben Sie, ein Marathonläufer könnte mit 1500 kcal aus Junk Food vernünftig trainieren und seine Bestleistung bringen? Wohl kaum, oder zumindest nicht über sehr lange Zeit.

Und genau das passiert in unserem Körper, wir überleben, aber mit Stress-Situationen (Verletzungen, Bakterien, Viren, oxydativem Stress) kommen wir dann eben mehr schlecht als recht zurecht.

Fazit: Sind sie eine ausgeglichene Person, die sich perfekt biologisch, regional und saisonal ernährt, genügend Zeit in der Sonne und an der frischen Luft mit ausreichend Bewegung verbringt und kerngesund sind, brauchen Sie wohl keine Nahrungsergänzungsmittel.

Alle anderen sollten zumindest über eine Beratung nachdenken. Nur ein starkes Haus kann einen Sturm unbeschadet überstehen!

Nahrungsergänzung – ja, nein, vielleicht??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.